Sie befinden sich in: Das Kaffeekontor >>  Kaffeespezialitäten

Kaffee Spezialitäten in allen Variationen

Einige der nachfolgenden Begriffe sollten vielen ein Begriff sein, doch was genau macht den Unterschied?

Café au lait

Die Basis des Café au lait ist entweder ein verlängerter Espresso, ein doppelter Espresso oder ein Filterkaffee mit heißer, aber manchmal auch geschäumter Milch. Serviert wird der Café au lait im typischen Bol, einem voluminösen konischen Trinkgefäß ohne Henkelgriff.

Café cortado

Der Café cortado besteht aus einem kleinen starken Kaffee oder Espresso und wird mit ganz wenig heißer Milch, kann auch gesüßt sein, aufgefüllt. Dieser Café wird in einer kleinen Espressotasse oder einem kleinen Glas angeboten.

Kaffee-Vielfalt, Kaffee-Cocktails
Frühstückskaffee

Café Crème/Schümli

Der oft beliebte Café Crème oder Schümli wird aus Bohnenkaffee hergestellt. Der Röstkaffee ist hier deutlich heller als beim Espresso. Für jede Tasse wird hier der Kaffee frisch gemahlen und einzeln unter Druck gebrüht. Durch diese Art der Zubereitung hat jede Tasse eine gleichmäßige Creme, daher auch die Bezeichnung „Schümli” (gleich kleiner Schaum).

Kaffee mit Schuss

Caffé correto

Hier wird der Espresso mit einem Schuss Grappa, Weinbrand oder Likör „verfeinert”.

Caffè corto

Hier wird der Espresso mit dem Zusatz „corto” entspricht dem Ristretto in Geschmack und Flüssigkeitsmenge verfeinert.

Caffè doppino

Dies ist ein doppelter Espresso, der in einer entsprechend größeren Tasse angeboten wird.

Cafè fouettè

Der Cafè fouettè ist ein kalter, stark aufgebrühter, gesüßter Filterkaffee mit einer Sahnehaube gekrönt, die mit Rum beträufelt und zusätzlich mit Mandeln verziert wird.

Cafè frappè

Hier handelt es sich um halb gefrorenen Kaffee, dem noch diverse Aromen, je nach Geschmack, zugeführt werden können.

Caffè lungo

Der Caffè mit dem Zusatz „lungo” ist ein Espresso, der mit mehr Wasser zubereitet wird und somit etwas weniger kräftig ist.

Caffè ristretto

Der Ristretto ist der kleinste Vertreter aus der Espresso-Familie. Er wird mit der gleichen Portion gemahlenem Espressokaffee aufgebrüht wie der klassische Espresso, hat allerdings nur die halbe Menge an Flüssigkeit.  Das Getränk ist  daher besonders stark, sehr geschmackvoll und aromatisch.

 

Caffè latte

Eigentlich besteht der Caffè latte aus einem kräftigen Espresso, zumeist doppelter Menge, der mit einer größeren Portion heißer Milch und dann mit wenig, oder keinem Schaum verlängert wird. Serviert wird er in einem hohen Glas oder in einer großen Tasse. In der amerikanischen Version wird er mit deutlich mehr Milchschaum angeboten und gerne mit Sirup in verschiedenen Geschmacksrichtungen wie zum Beispiel Haselnuss, Vanille oder Karamell verfeinert.

Caffè macchiato

Hier wird auf einen Espresso ein Schuss heiße geschäumte Milch gegeben. Der Grund für die Bezeichnung "macchiato" ist das leicht gefleckte Aussehen des Getränks. Der kleine Kräftige mit dem Tupfer Milch wird in einer Espresso-Tasse oder in einem kleinen Glas angeboten.

Moccamühle

Caffè mocca (macha, moca)

Das Getränk wird in einem hohen Glas oder einem großen Becher serviert. Es besteht aus einem Drittel Espresso, einem Drittel Kakao oder ein bis zwei Esslöffeln Schokoladensirup sowie einem Drittel heißer, geschäumter Milch. Etwas Schlagsahne als Häubchen ist für Genießer erlaubt.

Cappuccino

Cappuccino

Der echte Cappuccino besteht aus Espresso, heißer Milch und Milchschaum. Er wird in einer großen konischen Tasse ausgeschenkt und besteht aus einer Getränkemenge von ca. 120 bis 200 ml. Häufig wird etwas Kakaopulver auf die Milchschaumhaube gestäubt, sei es zur Deko oder zur Geschmacksverfeinerung.

Eiskaffee

Hier werden ein bis zwei Kugeln Vanilleeis in ein schlankes Glas gefüllt. Kalter Espressokaffee werden über das Eis gegossen. Anschließend wird der Eiskaffee mit geschlagener Sahne und Schokoraspeln dekoriert.

Espresso

Der „normale” Espresso wird aus ca. 7 g fein gemahlenem Espressokaffee gemacht. 50 bis 60 ml Flüssigkeit sind optimal für das Getränk. Serviert wird der Espresso in einer kleinen konischen Tasse aus dickem Porzellan. Markenzeichen des Espresso ist die goldfarbige, fein melierte Crema, die das Getränk krönt. je nach Belieben wird Zucker auf die Crema gestreut.

Espresso con panna

Das ist ein klassischer Espresso, der allerdings noch mit einer Haube von geschlagener Sahne serviert wird.

Espresso granità/Cafè granitèe

Espressokaffee wird mit etwas Zucker verrührt und wird anschließend im Tiefkühler gefroren. Das gefrostete Getränk wird zerstoßen und zerkleinert und anschließend in einem Parfait-Glas mit geschlagener Sahne serviert.

Iced Espresso

Hier wird der doppelter Espresso wird über grob gestoßenes Eis gefüllt und serviert.

Türkischer Mokka

Der Türkische Mokka wird in einem „Ibrik” oder „Cezve”, einem Kupferkännchen mit Stiel, zubereitet. Der ganz besonders fein gemahlene Kaffee wird darin zusammen mit Zucker und Wasser gekocht. In den „Mokkaländern” gibt es besondere Herde mit einer sehr kleinen Platte, die für dieses Verfahren bestens geeignet sind. Das fertige Getränk wird, ohne es zu filtern, in kleine Tassen oder Gläser abgegossen und dann vorsichtig in kleinen Schlucken genossen.